Palmensaft im Test und Interview mit den Kokoswasser Machern

kokoswasser-interview-palmensaftIn diesem Fall haben wir uns das interessante StartUp „Palmensaft“ angeschaut. Deren Kokoswasser ist nicht nur geschmacklich gesehen mal was anderes. Auch die Herstellung unterscheidet sich von vielen auf dem Markt erhältlichen Sorten. In einem kleinen Interview mit den Herstellern haben wir das Kokoswasser etwas näher unter die Lupe genommen und mussten uns von Daniel (dem Gründer) zusichern lassen, dass keine Inhaltsstoffe zugesetzt wurden, die den Geschmack verändern.

Tatsächlich schmeckt das Kokoswasser sehr intensiv, deutlich intensiver als die meisten Sorten, die wir bisher probiert haben. Ein bisschen verwundert hat das schon. Der Geschmack ist rund und intensiv kokoslastig, dabei dennoch gewohnt erfrischend. Das Design ist einfach und soll den Weg in die Gastronomie ebnen. Erhältlich ist es aktuell in deren Shop oder auf Amazon.

Entstehungsgeschichte Palmensaft

Kokoswasser haben wir schon immer gerne getrunken. Aber erst nach unserem Urlaub in Vietnam wurden wir zu regelrechten Kokoswasserjunkies. Dort haben wir erfahren wie richtiges Kokoswasser schmecken muss. Es stand einfach in keinem Vergleich zu dem, was wir vorher aus Deutschland kannten.

Wieder in Deutschland mussten wir feststellen, dass das aktuelle Marktangebot unsere Geschmacksnerven nicht mehr befriedigen konnte. Außerdem vermissten wir Kokoswasser in Restaurants und Bars, dort gab es das schlichtweg nicht.

palmensaft-flasche-im-test

Wir mussten das ändern! Sofort! Im März 2017 war es dann endlich so weit, nach über einem Jahr harter Arbeit hatten wir unser Palmensaft Kokoswasser dann endlich in Deutschland. Bestes vietnamesisches Kokoswasser in bartauglichen Glasflaschen.

Natürlich könnten wir noch viel mehr über die Entstehungsgeschichte von Palmensaft Kokoswasser erzählen und 51 Seiten DIN A4 mit Anekdoten füllen. Aber schreib uns doch einfach eine Email wenn du Fragen zu einem speziellen Thema hast an: daniel@palmensaft.de

Herstellung, woher stammt es, Transport und Zusatzstoffe

Pineapple Coconut. Das ist unser Zauberwort. Palmensaft Kokoswasser wird aus dieser speziellen Kokosnusssorte gewonnen. Sie gedeihen am besten im Mekong-Delta welches auch als Coconut Kingdom bekannt ist. Die Kokosbündel, wie sie an der Palme hängen, sehen aus wie riesige Ananasfrüchte. Das Kokoswasser dieser Sorte hat eine ganz besondere Süße und schmeckt einfach ein bisschen „kokosnussiger“ als das anderer Kokosnüsse.

Durch eine schonende Verarbeitung bleibt dieser einzigartige Geschmack erhalten. Kokoswasser muss in einem Sterilisationsprozess haltbar gemacht werden. Dies geschieht durch Erhitzen. Unser Kokoswasser wird sanft erhitzt wodurch keine unangenehmen Geschmacksnoten entstehen.

Kokoswasser ist ein Naturprodukt. Ohne Antioxidationsmittel wird es sich nach einiger Zeit unappetitlich gelb verfärben. Um dies zu verhindern, muss Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, hinzugefügt werden. Die meisten Fruchtsäfte enthalten diesen Zusatz, aber viele Hersteller verzichten auf die Angabe, da zusätzliches Vitamin C nur schlecht in Säften nachgewiesen werden kann. Aber wir wollen ehrlich mit unseren Fans sein und schreiben drauf was drin ist.

Warum sollte man Palmensaft unbedingt probieren?

Stell dir vor, du würdest dich nur von einer einzigen Sache ernähren. Wie gut müsste diese Sache sein, um dich bei Laune zu halten… um dich am Leben zu halten? Der Mann, der als Coconut Monk (Kokosnussmönch) bekannt ist, hat sich nur vom Kokoswasser und dem Fruchtfleisch der Pineapple Coconut ernährt. Es hat sich ein wahrer Kult um diese Kokosnuss gebildet. Kein Scherz! Es gibt eine Religion, die Coconut Religion, angeführt vom Coconut Monk.

Unser Palmensaft ist quasi heilig und sollte von jedem Kokosnussliebhaber probiert werden. Wer Kokoswasser noch nie probiert hat, wird schon bald zu Palmensaft konvertieren. 😀

Umweltschutz, Nachhaltigkeit

Im Mekong-Delta hat der Anbau von Kokosnüssen eine sehr lange Tradition. Viele Familien leben dort vom Ertrag ihrer eigenen kleinen Plantagen. Wir waren bereits mehrmals vor Ort um uns selbst von den guten Bedingungen zu überzeugen.

Als junges StartUp sind wir gerade in der Findungsphase wie wir Mensch und Natur nachhaltig unterstützen können. Wir nehmen gerne auch Anregungen von Fans entgegen, welche gemeinnützigen Projekte es sich zu unterstützen lohnt.

Anregungen und Wünsche an: anna@palmensaft.de

Rezepte mit Palmensaft

Pur, vermischt mit etwas Kühlschrankkälte, schmeckt Palmensaft Kokoswasser am besten ;-). Wer dennoch den besonderen Kick sucht:

  1. Espresso Palme
    Doppelter Espresso frisch gebrüht. Kalt werden lassen. (Sorry, das tut weh als Espressoliebhaber)
    100ml gekühlten Palmensaft drauf
  2. Gestrandeter
    3cl Ron Botucal Reserva
    150ml Palmensaft. Für Hardliner: Mischverhältnis umkehren 😛
    Zwei Eiswürfel
Palmensaft im Test und Interview mit den Kokoswasser Machern