Abnehmen mit gesunder Ernährung – clevere Tipps und Tricks

Es gibt diese Zeiten im Jahr, in denen es uns besonders schwer fällt, unser Gewicht zu halten, bzw. sogar noch Gewicht zu reduzieren. Besonders in der Weihnachtszeit möchten wir nach Herzenslust schlemmen, genießen und uns etwas Gutes tun. Die gute Botschaft ist: Wenn wir einige Dinge beachten, können wir trotz Genuss unsere Figur halten und sogar Schokolade ist mal erlaubt.

Wir brauchen einfach eine entspannte Einstellung zum Essen. Wenn wir uns bemühen, maßvoll, gesund, ausgewogen und schmackhaft zu essen, so kommen wir wieder in Einklang mit unserem Körper und verlieren automatisch Pfunde.

Hier gibt’s einige Tipps, Tricks und Anregungen, wie wir unseren Speiseplan gesund, figurfreundlich, und trotzdem lecker und schmackhaft gestalten können.

Vielseitigkeit: viel Farbe auf dem Tisch

Ein bunter, vielseitiger Speiseplan macht es uns viel leichter, eine gesunde Ernährung zu einem festen Bestandteil in unserem Leben zu machen. Wird unser Körper mit den unterschiedlichsten Lebensmitteln versorgt, so entstehen weniger Heißhungerattacken, die uns zu ungezügeltem Essen verführen. Wenn der Heißhunger trotzdem mal zu groß wird: Ein Pfefferminzbonbon lenkt ab.

Bringen wir doch Farbe auf den Tisch: buntes Gemüse, hübsch angerichtet, eine Vielfalt von Gewürzen – all das weckt unsere Sinne. Essen sollte nicht nur Mittel zum Zweck sein, sondern ein sinnliches Erlebnis.

Tea-Time: Tee tut Körper und Seele gut

Teetrinken kann nicht nur ein wunderbares, entspannendes Ritual in unserem Leben sein, sondern es ist eine Wohltat für unseren Körper und hilft uns abzunehmen. Die Auswahl ist riesengroß, jedoch heißt es, dass insbesondere grüner Tee Stoffe enthält, welche die Fettverbrennung kräftig anheizen. Die Wirkung von grünem Tee tut unserer Figur gut und außerdem werden wir mit den lebenswichtigen Antioxidantien versorgt, welche freie Radikale abwehren. Entzündungen werden bekämpft und das Immunsystem bekommt Unterstützung. Klingt das nicht wunderbar? Je nach Geschmack können wir den Tee verfeinern, sei es mit etwas Honig, Fenchel oder Kardamom. Wer abnehmen möchte sollte sich einmal Kokosblütenzucker näher anschauen, eine natürliche Alternative zu unserem Haushaltszucker.

Maß halten: weniger ist mehr

Wenn wir unseren Teller füllen, können wir bereits den ersten Schritt in die richtige Richtung tun. Ein super Trick ist, nur so viel zu essen, dass man gerade so satt ist. Nehmen wir uns also von jedem ein klein bisschen weniger, summiert sich das mit der Zeit. Satt und zufrieden sind wir auch, wenn der Teller nicht bis zum Überlaufen gefüllt war. Sehr schnell gewöhnt sich unser Körper an eine etwas kleinere Menge.

Gewürze: Figurschmeichler und Seelentröster

Mit Gewürzen geben wir unseren Speisen den entscheidenden Pfiff. Jedoch sie können noch viel mehr. Hier einige Inspirationen:

  • Zimt stabilisiert den Blutzuckerspiegel und kann somit Heißhunger-Attacken abwehren. Zimt-Tee schmeckt nicht nur gut, sondern ist ein toller Trick, um Gewicht zu reduzieren. Das Gemisch aus Zimt und Honig lässt sich unkompliziert zubereiten und in den täglichen Speiseplan einbauen.
  • Vanille tröstet unsere Seele. Der Duft hilft, zu entspannen, Stress abzubauen und gibt uns das Gefühl von Geborgenheit. Das Glückshormon Serotonin wird ausgeschüttet und wir müssen uns nicht zwanghaft mit Essen trösten, sondern genießen den lieblichen Geruch einer Duftkerze oder Lampe bei einem guten Buch. Dieselbe Wirkung erzielen wir auch mit einem Hauch Vanille am Kaffee oder anderen Speisen.
  • Oregano kann Leber und Galle dabei helfen, Nährstoffe besser zu verarbeiten. Die Verdauung wird gefördert.
  • Chili ist der Star unter den Abnehmgewürzen. Das in ihm enthaltene Capsaicin steigert die Wärmeproduktion im Körper. Der Fettstoffwechsel wird mächtig angeheizt. Ganz nebenbei wirkt es entzündungshemmend sowie antibakteriell. Würzen wir unsere Gerichte also regelmäßig mit Chili und geben wir diesem tollen Gewürz einen festen Platz in unserem Ernährungsplan, so schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe – wir tun gleichzeitig etwas für Figur und Gesundheit. Na wenn das nichts ist! Übrigens lässt sich auch der Kaffee mit einer Prise Chili und wer mag auch einer Prise Zimt sehr schmackhaft und wohltuend aufpeppen.
  • Kreuzkümmel, das alte indische Gewürz hat viele positive Eigenschaften. Es fördert die Verdauung, senkt Bluthochdruck, hilft den Körper zu entgiften und unterstützt uns ebenfalls beim Abnehmen. Dem schlechten LDL-Cholesterin wird entgegengewirkt – eine Verbesserung der Blutfettwerte wird erzielt. Wem es schwerfällt, dieses Gewürz in seine Kochgewohnheiten ausreichend zu integrieren, der kann auf Kreuzkümmeltee zurückgreifen. Der Samen wird in Wasser zum Kochen gebracht. Wenn das Wasser braun ist, wird der Tee abgegossen und auf Trinktemperatur abgekühlt.
  • Auch Koriander tut uns gut. Es hilft gegen Blähungen und wirkt verdauungsfördernd. Unser Körper bekommt zusätzlich noch Hilfe beim Entgiften.
  • Kardamom – ein wahrer Zauberkünstler. Seine ätherischen Öle wirken wie ein Appetits-Zügler auf uns. Es schmeckt einfach toll und der Stoffwechsel wird angeregt. Mit etwas Kardamom-Samen im grünen Tee erreichen wir eine doppelte Wirkung und das Aroma berührt unsere Sinne.

Obst und Gemüse: liefern wertvolle Nährstoffe bei wenig Kalorien

Obst und Gemüse sind unsere besten Freunde, wenn es um unsere Gesundheit und um eine gute Figur geht. Anfangs fällt es vielleicht etwas schwer, mehr davon in den Speiseplan einzubauen. Aber es gibt so viele Möglichkeiten, so leckere Rezepte für köstliche Suppen, Beilagen und Salate.

Essen wir vor dem Hauptgericht einen kleinen Salat, sind wir beim zweiten Gang viel schneller satt. Wer sich damit schwer tut, kann sich mit Hilfe eines Entsafters die tollsten Säfte selbst herstellen und mit den verschiedensten Gewürzen abschmecken. Auch eine Suppe vor dem eigentlichen Essen füllt den Magen und lässt uns beim Hauptgang bescheidener zugreifen. Suppen mit Kokosmilch sind nicht nur im asiatischen Raum beliebt. Je nach Saison genießen wir von Blumenkohlsuppe an über Kürbissuppe bis hin zu klarer Gemüsebrühe alles, was die Natur uns liefert.

Gesunde, figurfreundliche Ernährung beginnt im Kopf. Vernünftiges Essen kann wie alles andere auch zu einer Gewohnheit werden. Am Anfang fällt es vielleicht schwer, umzudenken. Aber mit der Zeit werden die gesunden Essgewohnheiten automatisiert. Alles ist erlaubt: ein Gläschen Wein am Abend und auch etwas Schokolade – aber alles maßvoll und bewusst mit viel Genuss.

Abnehmen mit gesunder Ernährung – clevere Tipps und Tricks