Kokosnusswasser gegen den Kater

Seit Jahrhunderten gehört das Kokoswasser zum festen Bestandteil der Ernährung in südamerikanischen Völkern. Auch in Deutschland erfährt das Getränk immer einen größeren Hype. Gerade bei einem Alkohol-Kater kann das Wundergetränk eine echte Hilfe sein. In diesen Gastartikel von Online-Kellerei.de geht es genau um dieses Thema!

Kokoswasser ist hip – spätestens seit unzählige Promis mit Kokoswasser durch die Gegend laufen. Der Erfolg des Getränks ist dabei leicht zu erklären: es ist universell einsetzbar und dazu wirklich schmackhaft. Egal ob für Sportler, Schwangere oder gegen einen Kater. Zwar sind inzwischen unzählige Varianten von Kokoswasser auf dem Markt, dennoch sollte man sich vor dem Kauf schlau machen, worauf man zu achten hat. Immerhin ist Kokoswasser nicht gleich Kokoswasser.

Kokosnusswasser gegen den Brand

Alkoholkonsum stellt den kompletten Wasserhaushalt im Körper auf den Kopf. Das Ergebnis: unstillbarer Durst. Die News York Times erläutert in einem Artikel die Wirkung von Kokoswasser auf den dehydrierten Organismus. Im Fruchtwasser sind wichtige Elektrolyten und Mineralien enthalten, die dem Körper schneller auf die Beine helfen als übliches Wasser oder Saft.

Kalium gegen Kopfschmerzen und Übelkeit

Mit das schlimmste Kater-Symptom sind die Kopfschmerzen. Grund dafür ist, dass der Alkohol die wichtigen Mineralien aus dem Körper schwemmt und dadurch ein schwerer und brummender Kopf entsteht. In Kokosnusswasser ist mehr Kalium enthalten als in einer Banane, dadurch eignet sich dieses besonders gut, um den Kaliumhaushalt wieder aufzufüllen.

Viel Geschmack und wenig Zucker

Nach einer langen Partynacht ist der Magen sehr empfindlich. Im Idealfall sollte am nächsten Tag ausschließlich Wasser getrunken werden, um den Magen nicht weiter zu reizen. Sollte dich dennoch das Gelüst nach süßem überkommen, solltest du nicht auf Cola oder Apfelschorle zurückgreifen, sondern Kokoswasser ohne künstliche Fructose trinken. Der Kaloriengehalt, also auch der Zuckeranteil, liegt bei etwa der Hälfte von üblichen Softgetränken.

Der beste Tipp gegen Kater

Maßnahmen, die wir im Nachhinein ergreifen, sind leider nie so effizient als Maßnahmen, die vor dem Alkoholkonsum ergriffen werden. Mein persönlicher Tipp ist folgender: Vor dem Schlafengehen sollte mindestens ein halber Liter Wasser getrunken werden.

Kokosnusswasser gegen den Kater