Kokosnussöffner zum Öffnen von Kokosnüssen

Ein Kokosnuss-Öffner ist sehr praktisch, um eine junge oder auch reife Kokosnuss selbst zu öffnen. Dies kann mitunter nämlich sehr mühsam sein. Wenn es darum geht das Kokosnusswasser zu schöpfen, so bezieht man dies in der Regel von frischen, jungen Kokosnüssen. Diese sind noch garrün und hierzulande eher seltener anzutreffen. Das Kokoswasser, welches auf dem deutschen Markt erhältlich ist und auch internationale Kokossäfte werden fast ausschließlich von der jungen Kokosnuss gewonnen. Dies hängt nicht nur mit dem besseren Geschmack zusammen, sondern auch weil diese einfach mehr Fruchtwasser enthält. Dennoch ist auch der Saft der normalen, braunen Kokosnuss trinkbar und genießbar. Wer eine junge oder braune Nuss öffnen möchte, der verhilft sich oftmals mit einem Hammer. Doch es gibt bessere Alternativen für wenig Geld wie den Kokosnussöffner.

Welche Kokosnussöffner gibt es?

Es gibt diverse Kokosöffner verschiedener Hersteller, die genau wie auch zum Beispiel Korkenzieher unterschiedlich aufgebaut sind. So gibt es den Öffner, der eine messerartige Form hat und einen Dorn mitbringt, der in das Auge der Kokosnuss eingeführt wird. Dort kann man das Kokoswasser abfließen lassen und anschließend mit dem speziellen Messer die Nuss halbieren. Bereits für wenige Euro ist ein solches Spezialwerkzeug erhältlich. Die andere gängige Variante ist mehr für junge Trinkkokosnüsse gedacht.

Dieses Werkzeug ähnelt einem Korkenzieher und wird einfach in die Kokosnuss hinein gedrückt. Anschließend wird sie aufgedreht. Mit einem gewöhnlichen Haushaltsmesser sollte man aber keineswegs hantieren, um Verletzungen zu vermeiden.

Wo den Kokosnussöffner kaufen?*

Kokosnussöffner sind ein eher seltenes Gut. Wer aber nicht darauf verzichten möchte, der kann ihn online beziehen. Hierzu haben wir drei empfehlenswerte Öffner herausgesucht. Das Problem bei dem klassischen Hammer-Trick besteht darin, dass das Öffnen mit dieser Methode zum einen sehr laut ist, zum anderen aber besteht auch Gefahr für die Unterlage und die Hände. Auch der Aspekt der Mühseligkeit ist nicht zu verachten. Der Öffner ist also nicht nur kraftsparender, sondern auch noch effektiver und ungefährlicher.

Tomorrow`s Kitchen (bislang Vacu Vin)- 4653560 Kokosnussöffner

 

 


Dr. Goerg Kokosöffner

 


Glantop Young Kokosnuss Öffner Messer

 

 

 


Wie öffne ich eine Kokosnuss mit einem Hammer?

Zu Beginn sollte man sich mit den Ohren vergewissern, dass es im Inneren der Kokosnuss ausreichend blubbert. So ist sie frisch und enthält genügend Kokoswasser. Bei einem glucksenden Geräusch dürfte sie überreif und nicht mehr frisch sein. Wer sich an das Öffnen mit einem Hammer versuchen will, der sollte noch einen Schraubenzieher zusätzlich nutzen. Im ersten Schritt wird der Schraubenzieher an die „Augen der Kokosnuss“ angebracht und mittels einem Hammer werden diese kleinen Löcher aufgeschlagen. Nun kann das Kokoswasser herausfließen. Mit dem Hammer schlägt man nun auf den dicken Bauch der Kokosnuss. Man benötigt eine feste Unterlage. Dann dreht man sie ein Stück und schlägt wieder auf die Kokosnuss. Man muss praktisch als Gürtel um die Nuss herum schlagen, bis sie offen ist.